Das Politskunk
  Startseite
    allgemein
    gesellschaftliches
    philosophisches
    politisches
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    ernstanders

    - mehr Freunde


Letztes Feedback


http://myblog.de/stripedstar

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Angela Merkel - kein Kommentar?

In diesen Tagen ging meine periodische Korrespondenz einmal an einen ungewohnten Empfänger, das Bundeskanzleramt. In einem wie ich hoffe sachlichen Ton habe ich klargemacht, daß ich in Bezug auf die Lage Griechenlands kein Potential mehr für Reformen sehe und die bisherigen angesichts der zunehmenden Meldungen über bedrohliche Zustände im Gesundheits- und Sozialwesen wie auch den totalen Zerfall der Ökonomie schon als zu weitgreifend betrachte. Daran angeschlossen war die Frage, was man sich denn seitens der Regierung und der Kanzlerin vorstelle, wenn man weiterhin Reformen fordere, sofern man das Land nicht auf Jahrzehnte in den Bedarf für Entwicklungshilfe treiben wolle.

Die Antwort kam zu meiner Überraschung bereits am nächsten Tag, und den Schlüsselsatz möchte ich hier einstellen:
"Leider ist es wegen der Vielzahl der an Frau Dr. Merkel gerichteten E-Mails und Schreiben nicht möglich, Ihnen individuell zu antworten. Ich würde mich freuen, wenn Sie dafür Verständnis haben."
Es folgte noch eine Empfehlung, mich an das Finanzministerium zu wenden.

Ich bin nun manches gewohnt, Formmails, das Warten über viertel oder halbe Jahre auf Antwort, das offensichtliche Nichtlesen meiner Aussagen, politische Werbung... aber in dieser Form abgeschmettert zu werden ist eine Frechheit. Ich bemühe mich schon darum, die passenden Empfänger zu wählen, aber bei einem Punkt, in dem die Kanzlerin nun eindeutig einen großen Teil des Engagements und der Initiative auf sich nimmt, wäre es ja wohl auch diese, an die man sich wenden sollte.
Das ist eine erbärmliche Form der Öffentlichkeitsarbeit; es stellt sich die Frage, weshalb überhaupt ein Kontaktformular auf der Seite existiert. Solange Frau Merkel weiterhin Bundeskanzler ist, werde ich mich nicht wieder an diese Institution richten.
8.2.12 00:31
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung